Romana and Simon in Japan

Stories from the country of the rising sun and more

New blog November 6, 2007

Filed under: News — mikadesign @ 9:03 pm

Because we exceeded our upload quota with this blog, we will switch to “mikadesign2.wordpress.com” from now on.

Weil wir unser Upload-Quantum für diesen Blog ausgeschöpft haben wechseln wir ab sofort zu “mikadesign2.wordpress.com”

Der link:
mikadesign2

 

Raclette Rocks Tokyo October 29, 2007

Filed under: News — mikadesign @ 7:40 pm

Emmi und unglaublich mitfühlenden Freunden sei Dank!

Mit unserem Mini-Raclette-Ofen steht auch in Tokyo einem gemütlichen Raclette-Plausch nichts im Wege! Einzig der Käse kostet ein Vermögen, aber ein Grund zum feiern finden wir immer: Simon läufts beim Praktikum super und ich gehöre ab sofort zu den fortgeschrittenen Schülern in der Japanischschule.

mmmmh_fein

 

Sangenjaya by Dudi October 25, 2007

Filed under: News — mikadesign @ 4:41 pm

Today I tested Simon’s new lens… Welcome to our neighborhood Mishuku!

san5san3san10san7

san9san8san4

san1san11san2



 

Autumn(-crazyness) in Nikko October 21, 2007

Filed under: Photostories — mikadesign @ 10:54 pm

Simon San bought on Friday a new lens for his camera. That means we dedicate a weekend to Simons camera. For that we needed something…

…like a playground

nikkoherbst7

…how about nature for a change

nikkoherbst3

where it is not so crowded

nikkoherbst9

…and 2 nice models

nikkoherbst1

Nikko National Park!

Together with Bolli Chan we got lost in the fog…

nikkoherbst5nikkoherbst6


ate Swiss chocolate…

nikkoherbst2

were impressed by the colors…

nikkoherbst13

and Simon had plenty of time for practicing…

nikkoherbst4nikkoherbst12nikkoherbst8nikkoherbst11nikkoherbst10



 

休み時間 (Leisure Time) October 8, 2007

Filed under: News,Photostories — mikadesign @ 6:09 pm

When we have free time, we sometimes try to challenge Tokyo with some more or less weird actions. In the last weeks, these included:

Drawing a picture of Switzerland with chalk in front of the junior highschool. And watching the reactions of the pupils (and teachers) :-)

kreide1kreide2kreide3

Another one was eating breakfast in the little park beside our house. Reactions were moderate…

brunch1brunch2

Oh yeah, and our lessor announced last week that we have to move out from Toshimaen, because the apartment is being abandoned (probably torn down). They offered us a brand new apartment for a very reduced rate near Shibuya — what can we say?… We are moving out next Sunday and will be living in Sangenjaya (hi T!) until the end of this year. They even help us move our stuff.

 

Mark rocks Tokyo October 6, 2007

Filed under: News — mikadesign @ 8:51 pm

In Japan lässt man sich die Haare so schneiden. Man sucht sich ein geeignetes Etablissment und schaut auf die Ampel die vor dem Eingang angebracht ist. Bei Grün kommt man sofort dran, bei orange in weniger als 5 Minuten und bei rot in max. 10 Minuten. Daneben befindet sich ein Automat. Dort kauft man für 10 Franken ein Ticket, dass sobald man dran ist, dem Frisör übergeben wird. (Nein, es wird leider nicht agbeknipst). 10 Minuten später ist jede Frisur fertig. Das Resultat kann sich sehen lassen.

vorhernachher

Hüte sind toll…

huete2huete sind modisch1mark entdeckt den schirm

Japaner schlafen immer und überall und laut Fabi, Dudi auch!?

mark und dudizugmark

Koh ist ein guter Freund und sein Velo heisst Romana (Dävu ich will auch so eins). Er ist ein Künstler und wir lieben alle seine Bilder

Koh Murao’s Homepage

my boys

 

Swiss Visit September 26, 2007

Filed under: News — mikadesign @ 10:09 pm

Yes you can see my brother on the top of the Tokyo Goverment Building…and Switzerland decided to make some promotion for “Heidiland”.

gov_bldg_aussichtmarkheidiland

Tokyo, empfehlen wir unseren Gästen, als erstes von oben zu erfassen…obwohl es eigentlich nicht möglich ist, weil ein Ende der Stadt nicht ersichtlich ist…Mein Bruder Mark ist heute angekommen und hat dies gleichwohl bestätigt.

Im Shinjuku Bahnhof machen sie Werbung für unsere Heimat…was hier im Volksmund nicht als die Schweiz bekannt ist, sondern als das Heidiland.